„Martin?! Wo ist Martin?“
… Diese Frage stellte sich unsere Roverrunde am 12.Mai 2007. Es war der Tag des großen Rennens und unser Fahrer fehlte! Glücklicherweise waren wir auch auf eine solche Situation vorbereitet und wir schickten unseren Ersatzfahrer – Haiko Mahler – ins Rennen, der den glorreichen 2. Platz einfuhr. Nicht zuletzt dank unseres genialen Konstrukteur-Teams, welches dieses Gewinner- Bobby Car tunte. Im Gegensatz zu den Scheuburger-Rovern hatten wir es nicht nötig unser Bobby Car in ein Fahrrad zu verwandeln, aber wenn sie die Regeln biegen müssen, um zu gewinnen – Bitte sehr.
Das Rennen selbst begann für uns mit Verzögerung nach einem Boxenstop, da wir auf Grund der nassen Fahrbahnverhältnisse zunächst die Regenreifen aufziehen mussten.
Des Weiteren zeigte sich die Idee Strohballen als Wegbegrenzung zu nutzen als sehr nützlich, da es schon nach kurzer Zeit zu einem Unfall bei dem Fabula-Team kam. Zu späterer Stunde ereignete sich erneut eine gefährliche Situation, bei der zwar glücklicherweise niemand verletzt wurde, es aber zu einer Scheuburger Disqualifikation kam, da unser Fahrer hinterhältig abgedrängt wurde.
Trotz dieser Vorfälle erlebten wir eine sehr schöne und gemütliche After-Race-Party im Antonius-Haus, die mit einer Siegerehrung begann. Leider war unser Fahrer auf Grund anderweitiger Verpflichtungen nicht mehr zugegen, weshalb wir stellvertretend den Sekt und das Fässchen Cola entgegen nahmen.
Zu guter letzt lässt sich sagen, dass wir Martin wieder fanden und uns schon auf das nächste Rennen freuen!
Na dann… Gute Fahrt!

Für die Roverstufe
Daniela Abarca
powered by Haiko Mahler